GeburtstagCaptn.Chaos hat am 26.10.2018 Geburtstag
gamestar über 3 wichtige Dinge, die BF5 besser macht als sein Vorgänger gamestar hat einen tollen Bericht darüber verfasst das Battlefield 5 drei schwerwiegende Probleme von Battlefield 1 aus dem Weg räumt. Das Panzer-Game... - Weiterlesen
Rollfeld-Gameplay und alternativen Flugzeug-Spawn Im Battlefield V Dev Talks Video, ist ein Rollfeld auf der Afrika-Map "Hamada" samt einer startenden Messerschmitt Bf 109 zu sehen - damit sind Start-... - Weiterlesen

Hit Registration & Netcode

DUCK NEWS

Battlefield 4 - Hit Registration & Netcode
Neben diversen Problemen mit dem Netcode gehört auch das Thema Treffererkennung zu den Bereichen, über die immer wieder diskutiert wird. DICE hat nun im Community Test Environment ein Overlay aktiviert, mit dem man genau sehen kann, was mit den Kugeln passiert. Und wir fassen zusammen, was man wissen muss…
Ein Overlay: Das entsprechende Overlay kann man ganz einfach im Spiel aktivieren. Dazu aktiviert man mit “^” erst die Konsole, tippt dann “NetworkPerfOverlay.DrawProjectileGraph 1” ein und ist damit fertig.
Drei Kreuze: In dem Overlay werden alle von einem Spieler abgefeuerte Kugeln dargestellt. Ein blaues Kreuz ist eine abgefeuerte Kugel, ein grünes Kreuz bezeichnet einen Treffer und ein rotes Kreuz ist ein vom Server bestätigter Treffer. Dazu werden die registrierten Treffer und die vom Server bestätigten Treffer gezählt.
Und was sie bedeuten: Ein Treffer ist schlicht und ergreifend ein Treffer. Ein vom Server bestätigter Treffer bedeutet, dass der Schaden dieses Treffers dem Gegner als einzelner Treffer mitgeteilt wurde. Aktuell liegt die Anzahl der vom Server bestätigten Treffer unter der Anzahl der echten Treffer.

Battlefield Hardline screenshots Battlefield Hardline screenshots

Client-seitige Treffererkennung: Battlefield 4 nutzt bekanntlich eine client-seitige Treffererkennung. Dabei wird - wenn man einen Gegner beschießt - der Schaden auf dem eigenen PC berechnet und dann an den Server mitgeilt, der die Information an den betroffenen Spieler weiterleitet. Ein nicht vom Server bestätigter Treffer bedeutet dabei nicht, dass der Schaden nicht ausgeteilt wurde, sondern dass er mit einem anderen Treffer zusammengelegt wurde. Das wiederum führt zu den ungeliebten “One Hit”-Deaths.
Ein Problem: Im Video kann man sehen, dass trotz guter Internetverbindung teilweise Treffer zusammengelegt werden. Den Schaden bekommt der Gegner also sehr wohl ab; für ihn fühlt es sich allerdings so an, als ob er weniger oft getroffen werden würde und jeder Treffer mehr Schaden macht. Genau diese Bugs - die auch zu Toden in Deckung führen können - will man bei DICE in den kommenden Wochen beheben.

Quelle


Kommentare für Hit Registration & Netcode

# 1 von hoowei
They target the rich or celebrities as their replica watches sale. For those ordinary people, they are a thing for appreciation but never owned.