GeburtstagCaptn.Chaos hat am 26.10.2018 Geburtstag
gamestar über 3 wichtige Dinge, die BF5 besser macht als sein Vorgänger gamestar hat einen tollen Bericht darüber verfasst das Battlefield 5 drei schwerwiegende Probleme von Battlefield 1 aus dem Weg räumt. Das Panzer-Game... - Weiterlesen
Rollfeld-Gameplay und alternativen Flugzeug-Spawn Im Battlefield V Dev Talks Video, ist ein Rollfeld auf der Afrika-Map "Hamada" samt einer startenden Messerschmitt Bf 109 zu sehen - damit sind Start-... - Weiterlesen

Bye Bye Mantle - Welcome Nvidia

DUCK NEWS

Nvidias Mantle-Konter: Wundertreiber 337.50 Beta erscheint heute



Nvidia hat sich etwas einfallen lassen, um AMD und Mantle Paroli bieten zu können. Die als Wundertreiber angepriesene Beta-Version 337.50 soll am 7. April erscheinen. Insbesondere der CPU-Overhead unter DirectX 11 soll signifikant verringert worden sein.

Nachdem es AMD mit seiner Grafikschnittstelle Mantle geschafft hat, aus schwächern CPUs deutlich mehr Leistung herauszukitzeln, warten wir gespannt, wie Nvidias Konter aussehen wird. Kommenden Montag werden Sie es selbst testen können, denn dann erscheint der Wundertreiber 337.50 Beta. Bereits jetzt lassen sich auf der Webseite von Nvidia Informationen und Performance-Sprünge im Vergleich zur Treiberversion 335.23 finden. Nvidia setzt, wie AMD, auf einen "Tiled Resources"-Ansatz. Ziel von Nvidia ist es den CPU-Overhead in DirectX 11 deutlich zu verringern. Schon vor ein paar Tagen veröffentlichte Nvidia eigene Benchmarkergebnisse in Star Swarm und Thief. Allerdings hatte man dort einen vergleichsweise leistungsfähigen Core i7-3930K verwendet.

So überrascht es auch nicht, dass 337.50 beta insbesondere dort für Leistungssprünge sorgt, wo das CPU-Limit am deutlichsten ist. In Total War: Rome II steigt die Framerate um 64 Prozent, wenn eine Nvidia-Grafikkarten der 700er-Serie verwendet wird. Das betagte The Elder Scrolls V: Skyrim legt um 25 Prozent zu. Ähnlich Sleeping Dogs (23 Prozent), die Techdemo Star Swarm (21 Prozent) und Batman: Arkham Origins (15 Prozent). Immerhin noch zehn Prozent schneller läuft Metro: Last Night. Etwas geringer fallen die Werte bei Hitman Absolution (acht Prozent), Sniper Elite V2 (sieben Prozent), Tomb Raider (sechs Prozent) und F1 2013 (sechs Prozent) aus.

Update: Battlefield4 "Siege of Shanghai" 1920x1080 , Medium Details , DirectX 11 Benchmark

Ergebnis: +27%



Wer ein SLI-System verwendet, kann nochmals höhere Bildwiederholraten erwarten. Insbesondere Total War: Rome II (71 Prozent), Sniper Elite V2 (53 Prozent) und Call of Duty: Black Ops 2 (20 Prozent) stechen hier raus. Wie immer gilt zu beachten, dass es sich bei den Werten und "bis zu"-Ergebnisse handelt. Weitere Informationen zu 64-bit- und 32-bit-Version erhalten Sie auf der Webseite von Nvidia. Ab Montag ist der Download freigeschaltet.

GeForce GTX 700 (Single GPU): 337.50 Beta versus 335.23 WHQL
- Up to 64% in Total War: Rome II
- Up to 25% in The Elder Scrolls V: Skyrim
- Up to 23% in Sleeping Dogs
- Up to 21% in Star Swarm
- Up to 15% in Batman: Arkham Origins
- Up to 10% in Metro: Last Light
- Up to 8% in Hitman Absolution
- Up to 7% in Sniper Elite V2
- Up to 6% in Tomb Raider
- Up to 6% in F1 2013

GeForce GTX 700 (SLI): : 337.50 Beta versus 335.23 WHQL
- Up to 71% in Total War: Rome II
- Up to 53% in Sniper Elite V2
- Up to 45% in Aliens vs. Predator
- Up to 31% in Sleeping Dogs
- Up to 20% in CoD: Black Ops 2
- Up to 10% in Hitman Absolution
- Up to 9% in F1 2013
- Up to 7% in Far Cry 3
- Up to 6% in Metro: Last Light
- Up to 6% in Batman: Arkham Origins

Quelle

Kommentare für Bye Bye Mantle - Welcome Nvidia

# 2 von cornersecke
...mbox laufen

# 1 von cornersecke
Damit hat Nvidida zwar auf dem klassischen PC wieder einen ordentlichen Performanceschub bekommen. Allerdings benötigt man somit noch immer DirectX. Mantle hingegen könnte auch auf Linux portiert werden und somit zukünftig auf Plattformen wie der Ste